Das Schneiden einer Bambusfeder


Das Schneiden der Rohrfeder nach Edward Johnston

Das Schneiden der Rohrfeder nach Edward Johnston


Das Schneiden der Rohrfeder nach Matthias Gröschke.


Der erste Schnitt beim Herstellen der RohrfederEine Rohrfeder eignet sich sehr gut für flotte Schriftzüge und kreative Schriften. Sie ist auch für das Schreiben auf rauhen Papieren sehr gut geeignet.

Bambus gibt es im Baumarkt oder einer Gärtnerei zu kaufen. Die Qualitäten sind unterschiedlich, das Rohr darf nicht zu weich sein.

Die Feder muß häufiger in die Tinte getaucht werden als normale Schreibfedern, dafür ist der Strich wesentlich lebendiger als eine Stahlfeder es ermöglichen kann.

Zum Schneiden der Rohrfeder benötigen Sie ein scharfes Messer. Ein kräftiger "Cutter" ist geeignet. Arbeiten Sie mit der entsprechenden Vorsicht!

Das Arbeiten nach dieser Anleitung geschieht auf eigene Verantwortung!



1. Schnitt:

Schneiden Sie von einem Bambus-Stab ein 15 - 25 cm langes Stück. Das Rohr wird anschließend auf einer Länge von ca. 3 cm auf die halbe Stärke geschnitten.

Der erste Schnitt beim Herstellen der Rohrfeder


2. Schnitt:

Ab ca. der Hälfte dieser Länge wird weiter geschnitten, bis vorne eine ebene Fläche entsteht.

Der zweite Schnitt beim Herstellen der Rohrfeder


3. Schnitt:

Die Rohrfeder umdrehen und parallel zum 2. Schnitt von oben soviel Material abtragen, daß die Feder an der Schreibkante in etwa eine Stärke von 0,5mm hat. Eine dünnere Schreibkante wird bei Druck brechen, eine zu dicke hat keine Elastizität.

Der dritte Schnitt beim Herstellen der Rohrfeder


4. Schnitt:

Das Rohr auf eine harte Unterlage legen und mit der Messerspitze kräftig in die Mitte des Rohres (auf der Unterseite ca. 1,5 cm von der vorderen Schreibkante entfernt) drücken, bis es auseinander platzt. Sollte das nicht funktionieren, ist die fordere Schreibkante eventuell zu dick oder das Rohr-Material ist zu weich. Um die Qualität verschiedener Bambusrohre unterscheiden zu können, benötigen Sie ein wenig Erfahrung. Nicht aufgeben.

Das Spalten der Rohrfeder


5. Schnitt:

Die vordere Schreibkante kann je nach Bedarf breiter oder schmaler oder ganz spitz geschnitten werden. An beiden Seiten abwechselnd Material abschneiden, so daß der Spalt immer in der Mitte bleibt.

Die Seiten der Rohrfeder werden geschnitten


6. Schnitt:

Die vordere Schreibfläche der Rohrfeder auf eine harte Unterlage legen und mit dem Messer die Spitze kappen. Das Messer muß leicht schräg angesetzt werden, so daß ein Schnitt wie auf der kleinen Abbildung entsteht. Fertig!

Die Schreibspitze der Rohrfeder wird geschnitten

Diese Anleitung ist im Kalligraphie-Shop als Faltblatt erhältlich.
Informationen zum Schneiden und Härten von Gänsekielen finden Sie im Schreibfeder-Museum.